Fixkosten senken

Fixkosten senken – How to

Um deine Fixkosten zu senken, solltest du die folgenden Schritte durchführen:

  1. Erstelle dir eine Übersicht mit ALLEN Fixkosten.
  2. Markieren alle Fixkosten, die du wirklich benötigst grün, alle anderen rot
  3. Beginne damit die Roten zu prüfen. Welche davon kannst du komplett streichen?
  4. Prüfe die restlichen roten Punkte auf Alternativen. Gibt es günstigere Verträge für Internet, Telefon, Handy, Versicherungen etc.?
  5. Zum Schluss prüfst du alle grünen Kosten. Diese kannst du nicht streichen, aber eventuell minimieren. Prüfe also auch hier, ob es günstigere Verträge gibt. Kannst du eventuell in eine kleinere oder günstigere Wohnung umziehen? Tut es eventuell auch ein kleineres, günstigeres Auto?

Und das ist es auch eigentlich schon. Klingt recht simpel. Es ist jedoch einiges an Arbeit. Ich kann dir aber versprechen, dass es sich lohnt. Ich spare zum Beispiel 20,00€ im Monat an Handykosten, knapp über 100,00€ im Jahr für die Autoversicherung usw.

Was bringt es mir meine Fixkosten zu senken?

Wenn du weniger Geld für deine Fixkosten aufbringen musst, kannst du das überschüssige Geld verwenden um damit zu investieren oder dir Rücklagen aufzubauen. Du solltest mindestens drei Monate lang sämtliche Kosten bezahlen können. Wenn du deine Kosten senkst, und dein Einkommen gleich bleibt, dann erlangst du deine finanzielle Freiheit schneller. Ideal wäre es jetzt noch, wenn du auch deine Einnahmen erhöhst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.